E Zigarette unter Linux updaten / Logos hochladen

Wie jedes elektrische Gerät wollen auch E-Zigaretten Updates bekommen. Dabei werden Bugfixes eingespielt und neue Features. Die Hersteller bieten natürlich keine Lösung für Linux an. In diesem Beitrag erkläre ich Dir wie Du Updates unter Linux einspielen kannst. Getestet habe ich das mit einer eVic VTwo mini und dem iStick Pico. Unterstützt werden wohl folgende Modelle:

  • eVic VTwo
  • Evic VTC Mini
  • Cuboid Mini
  • Cuboid
  • eGrip II
  • eVic AIO
  • eVic VTwo mini
  • eVic Basic
  • iStick TC100W
  • ASTER
  • iStick Pico
  • iStick Pico Mega
  • iPower
  • Presa TC75W
  • Vaporflask Classic
  • Vaporflask Lite
  • Vaporflask Stout
  • Reuleaux RX200
  • CENTURION
  • Reuleaux RX2/3
  • Reuleaux RX200S

Der Vorgang spielt sich in der Shell ab. Falls Du damit noch nicht so sicher bist solltest Du unbedingt bei den Ubuntuusers vorbeischauen. Für das Updaten wird python-evic von Ban3 verwendet.

Benötigte Pakete installieren

 

sudo apt-get install git python-dev python-setuptools cython libhidapi-dev libusb-1.0-0-dev libudev-dev python-pip  libtiff5-dev libjpeg8-dev zlib1g-dev libfreetype6-dev liblcms2-dev libwebp-dev tcl8.6-dev tk8.6-dev python-tk

Python Evic installieren

Das Repository clonen

git clone git://github.com/Ban3/python-evic.git && cd python-evic

Berechtigungen für udev setzen

sudo cp udev/99-nuvoton-hid.rules /etc/udev/rules.d/ && sudo service udev restart

Python-Evic installieren

sudo python setup.py install

Updates einspielen

Zuerst mußt Du dir das Update beim Hersteller downloaden.

Updates bei Joyetech

Updates bei Eleaf

Nun das Gerät per USB an den Rechner anschließen und in der Konsole in das Verzeichnis wechseln und evic-usb mit dem Namen des .bin Files ausführen

evic-usb upload eVic_VTwo_mini_V5.04.bin

Eigene Logos hochladen

Dafür benötigst du ein Bitmap (bmp) in den Abmessungen 64x40px.

evic-usb upload-logo Logo.bmp

Kobo Reader Touch unter Ubuntu Linux einrichten

Heieiei nach gefühlten 1000 Jahren schreibe ich mal wieder etwas, das im Planeten der lieben Ubuntuuser auftaucht.

In diesem Artikel will ich zeigen, wie man mit einem einfachen Trick das initiale Setup, Updates und Büchereinkäufe für den Kobo Reader Touch unter Linux durchführen kann.

Das Gerät habe ich eben für 99 € im Elektromarkt mit der extra dummen Reklame erworben weil mir der Kindle zu Amazon-lastig ist und auch kein Epub kann.

Nach dem initialen Einschalten und auch sonst werde ich aufgefordert, das Setup auf dem PC durchzuführen – die Software gibt es leider nur für Macintosh und Microsoft Systeme.

So etwas ist natürlich absolut inakzeptabel – wer will seinen Rechenknecht schon mit mieser Software zumüllen nur um Hardware einzurichten und zu registrieren?

Die Software von Kobo (http://www.kobosetup.de/) läßt sich problemlos mit Wine installieren, bleibt aber beim Punkt bitte Gerät anschließen hängen.

Der Umstand, daß das Setup nicht versucht Treiber zu installieren und auf dem Display des Geräts bei Verbindung zum PC die Meldung erscheint, daß man den Reader vor Trennung auswerfen müsse ließen einen vagen Verdacht in mir wachsen.

Mittels Softlink ins Verzeichniss ~/.wine/dosdevices/ kann man in Wine neue „Windows-Laufwerke“ anlegen.  Das einbinden des Reader Speichers reichte jedoch noch nicht.

Im Reiter Laufwerke von winecfg gibt es eine schöne Übersicht über Laufwerke. Dort kann man auch bequem neue Laufwerke anlegen. Mein Kobo wird per default in

/media/KOBOeReader  

eingehangen. Wenn Ihr die Verknüpfung angelegt habt, müßt Ihr nur noch auf „Erweitert“ klicken und dort als Typ „Diskette“ auswählen.

Nun sollte die Registrierung ohne Probleme laufen

 

Ich hoffe ich konnte mehr als einem Datenreisenden mit dieser kleinen Anleitung helfen 🙂