Led Lampen mit WLAN Anbindung

Ein Thema das mich immer wieder fasziniert ist die Vernetzung von Gegenständen des Alltags. Meine Wohnzimmerlampe glänzt nicht nur durch hässliche Form sondern auch durch kaltes Licht und Quecksilber im Leuchtmittel. Deshalb ersetze ich nach und nach Kompaktleuchtstofflampen durch LED Lampen. Der Zufall brachte mich zu diesem Lampenset mit WLAN Anbindung (Affiliate) vom Hersteller LimitlessLED. Die Lampen passen in E27 Sockel, haben 6 Watt Leistung und können mit 230V ~  betrieben werden. Die Grundidee ist die Lampen via Smartphone oder auf anderen Wegen einzuschalten, die Farben zu ändern und dimmen.Neben den 3 Lampen werden eine Fernbedienung und was viel interessanter ist einem Controller mit dokumentierter API geliefert. Apps gibt es auch! Pro Fernbedienung und Controller kann man 4 Lampen steuern. Dabei kann man die Parameter Helligkeit, Farbe regeln.

2013-10-15 16.56.18

 

Impressionen

Inbetriebnahme

Lampen

Jede Lampe muß konfiguriert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sie der Fernbedienung oder in der App konfiguriert.

Lampe in Fassung drehen und binnen 2 Sekunden nach Anlegen von Spannung auf der Fernbedienung einen Kanal aktivieren – die Lampe ist nun dem entsprechenden Kanal zugewiesen. Die erfolgreiche Zuweisung  wird durch Blinken quittiert. Um die Lampe aus dem Kanal zu lösen innerhalb von 2 Sekunden nach dem Einschalten 5 mal den entsprechenden Kanal auf der Fernbedienung aktivieren.

Controller

Der Controller wird per Micro-USB Kabel mit Spannung versorgt. Ich nutze ein Ladegerät für Smartphones. Nach dem Booten sollte man ein WLAN mit der SSID milight finden. Nun kann man der Anleitung folgen oder was ich als angenehmer per Webinterface konfigurieren. Dazu ins eigene WLAN verbinden und http://192.168.0.100/home.html aufrufen – ob die IP immer die gleiche ist kann ich nicht sagen. Hier muß in den STA Interface Settings das eigene WLAN konfiguriert werden.

App

Momentan nutze ich die in der Anleitung vorgeschlagene App Es gibt auch noch eine puristischere Version mit
Anbindung an Tasker – die  ohne Anpassungen leider nicht läuft.

LED Lampen ansteuern

Beim Hersteller gibt es eine Dokumentation.  Die Beispiele sind leider ein wenig inkonsistent, da irgendwann die Portnummer von 50000 auf 8899 umgestellt wurde.

Die Lampen werden per UDP Kommandos gesteuert. Dabei werden immer 3 Byte übertragen.

Byte 1 ist das Kommando an welches immer der Suffix 0x00  0x55 angehängt werden muß.

In PHP kann mit diesen Zeilen alle Kanäle einschalten:

<?php
define("CONTROLLER_IP", "192.168.0.100");
function executeCommand( $ip, $command, $suffix1=00, $suffix2='55'){
	fwrite(fsockopen("udp://$ip", 8899), chr(hexdec($command)) . chr(hexdec($suffix1)) . chr(hexdec($suffix2)));
}
 
executeCommand(CONTROLLER_IP, 42);

Wer php5-cli installiert hat kann das Script auch auf der Kommandozeile nutzen. Für Freunde der Bash gibt es auch ein Script (geklaut bei Smileytechadventures)

#!/bin/bash 
 
if [ -z "$1" ] ; then 
    echo "You must enter a parameter: "  
    echo "  e.g. $0 allon" 
    exit 1 
fi 
 
incmd="$1" 
ipaddress="192.168.0.201" 
portnum="50000" 
 
allon="\x35\00\x55" 
alloff="\x39\00\x55" 
zone1on="\x38\00\x55" 
zone1off="\x3B\00\x55" 
zone2on="\x3D\00\x55" 
zone2off="\x33\00\x55" 
zone3on="\x37\00\x55" 
zone3off="\x3A\00\x55" 
zone4on="\x32\00\x55" 
zone4off="\x36\00\x55" 
 
eval incmd=\$$incmd 
 
echo -n -e "$incmd" >/dev/udp/"$ipaddress"/"$portnum"

Ein wenig Heimautomatisierung ist auch schnell betrieben. Dieses Skript prüft, ob die Sonne untergegangen ist und schaltet in diesem Fall alle Lampen ein.

#!/usr/bin/php
<?php define("CONTROLLER_IP", "192.168.0.100"); define("ZEIT_FUER_BETT", "23:59"); function executeCommand( $ip, $command, $suffix1=00, $suffix2='55'){ fwrite(fsockopen("udp://$ip", 8899), chr(hexdec($command)) . chr(hexdec($suffix1)) . chr(hexdec($suffix2))); } function getIp(){ return file_get_contents("http://icanhazip.com/"); } function getLatLongByIp($ip){ $geoplugin = unserialize( file_get_contents('http://www.geoplugin.net/php.gp?ip='.$ip) ); if ( is_numeric($geoplugin['geoplugin_latitude']) && is_numeric($geoplugin['geoplugin_longitude']) ) { $ret['lat']= $geoplugin['geoplugin_latitude']; $ret['lon']=$geoplugin['geoplugin_longitude']; return $ret; } } $ret= getLatLongByIp(getIp()); $dateSunset=date_sunset(time(), SUNFUNCS_RET_TIMESTAMP,$ret['lat'], $ret['lon'], 90, 1); $dateSunrise=date_sunrise(time(), SUNFUNCS_RET_TIMESTAMP, $ret['lat'], $ret['lon'], 90, 1); //Zu einer festen Uhrzeit ausschalten if(date("H:i")>= date(ZEIT_FUER_BETT)){
echo "schlafen";
	executeCommand(CONTROLLER_IP, 41);
	exit;
}  
//Nach Sonnenuntergang und vor Aufgang
if ( time() >=$dateSunset && $dateSunset >$dateSunrise){
 
	executeCommand(CONTROLLER_IP, 42);
}else {
	executeCommand(CONTROLLER_IP, 41);
}

Das kleine Skript fühlt sich auf kleinen Linuxrechnern im eigenen Netzwerk sehr wohl und sollte per Cronjob alle 1 Minuten angestoßen werden.

*/1 *    * * *   /home/pi/sunrise.php

Inzwischen habe ich die Lampen seit einer Woche in Betrieb und viel Spaß damit. Die Lichtausbeute ist ausreichend, der Stromverbrauch in Ordnung. Der Preis ist mit 99 EUR schon sehr happig, aber es macht auch sehr sehr viel Spaß Skripte für die Lampen zu schreiben.