WordPress Workarounds…

Es fing alles recht harmlos an. Schon seit geraumer Zeit (v.2.7*) hat mich WordPress dezent darauf hingewiesen, dass eine neuere Version vorliegt. Da meine Autoupdate Funktion vor langer Zeit den Geist aufgegeben hat, war mir das recht egal. Nun ließen sich aber auch keine Updates mehr automatisch einspielen. Irgendwann gab’s dann auch Probleme mit den Feeds. Dazu muß ich sagen, dass ich mal einen halben Tag weggeworfen habe, nur um automatisch Plugins installieren und Updaten wieder an den Start zu bekommen. Nochmal wollte ich mir das nicht antun. Ob das alles nun an mir liegt, WordPress oder meinem bizarren Gratis-Webhoster vermag ich nicht zu sagen. Naja egal heute Mittag wollte ich mir ein Twitter Plugin installieren. Um nicht zuerst das Plugin runterzuladen und dann mit 50 – 200 b/s – jaaa nicht Kilobyte sondern Byte per FTP zu uppen (wie gesagt sehr bizarrer Hoster) dachte ich mir komm mach der Sache ein Ende und spiel alles neu auf.

Unterm Strich hat der tolle OnlineFTP Manager nicht nur meine htdocs nach /dev/null oder ins Nirvana der Free Webhoster kopiert. Der  FTP Upload klappt mal wieder nicht=>keine Plugins oder Updates automisch einspielen. Diesmal half es diese 4 Zeilen an die wp-config.php zu hängen (ein normales chmod per FTP Manager reicht nicht):

if(is_admin()) {
add_filter('filesystem_method', create_function('$a', 'return "direct";' ));
define( 'FS_CHMOD_DIR', 0751 );
}

Um der Sache ein kleines Krönchen aufzusetzen klappt nun mein Flickrplugin auch nicht mehr und das Twittern, um das es eigentlich ging will auch nicht und ich habe keine Ahnung warum. 🙁

Beim Twittern liegts wohl dran, das neuerdings die XML RPC / curl Erweiterung in PHP deaktiviert ist.

Kennt von euch jemand einen einigermaßen guten Gratis-Hoster oder hat gar wer einen Tipp für mich?