Geekstuff von 3Dsupply

Jeder der im IT Umfeld herumläuft kennt diese coolen „Geek-Shirts“. Auf dem Blog von Christoph Grabmer bin ich auf die äußerst nette Aktion Shirt4Link gestoßen: Wenn man einen netten Artikel über 3D Supply schreibt und der Blog die Bedingungen erfüllt, bekommt man ein gratis T-Shirt. Ich versuche mal mein Glück. Die Wahl fällt leider schwer bei so vielen coolen Motiven, also hab ich spontan was mit Bezug auf mich ausgewählt:

Webcam Bastelei

Durch einen Eintrag bei Linux und ich bin ich auf Chatroulette aufmerksam geworden. Auch von mir die Warnung, man bekommt dort vieles zu sehen, was man nicht sehen will. Meine uralte low-Budget Webcam ist unter Ubuntu Karmic Koala sofort betriebsbereit. Ein Howto erübrigt sich. Leider ist das Teil noch aus der Zeit der Röhrenmonitore und nicht so komfortabel mit dem Laptop zu nutzen (Wie bitte soll ich die Kamera auf den Bildschirm stellen:-))

kkk

Netter wäre so etwas. Aber bei meiner Webcam Nutzung lohnt das nicht wirklich:

Creative-Webcam-Notebook

Also ist ein wenig Basteln angesagt. Ich habe mit Lochband ein U Profil gebogen und die Cam draufgeschraubt. Die reingebogene Senke sorgt für zusätzliche Spannung, damit nichts verrutscht. Problem erkannt Gefahr gebannt.:)

HPIM2342HPIM2344HPIM2354HPIM2345

HPIM2346HPIM2352HPIM2348HPIM2353

WordPress Addon für Firefox und Zemanta

Irgendwie kann ich mich nicht richtig damit anfreunden meine Blogeinträge im Webeditor anzulegen.
Nach kurzer Recherche bin ich auf die Addon’s Zemanta und ScribeFire gestoßen.
Zemanta ist ein Editor für Firefox, der sich per XML RPC mit dem Blog verbindet. Man kann seine Posts bearbeiten und
den Text ordentlich formatieren. Sehr nett ist die Möglichkeit Zemanta im Splitscreenmodus zu betreiben, so kann man parallel schreiben und surfen.

Bildschirmfoto-2

Leider habe ich einige Probleme mit dem Plugin unter Firefox 3.5. Irgendwann sehe ich im Splitscreenmodus nur noch graue Masse statt des Browserfensters und Bilder lassen sich auch nicht einbinden. Mit der Version 3.0 des Browsers gibts keine Probleme. Ich werde einfach mal eine neuere Version von Zemanta abwarten.

Zemanta integriert sich sowohl in Firefox als auch in die WordPress Adminoberfläche. Der Webeditor wird noch zum Erstellen von Posts verwendet. Dafür bietet das Tool allerlei nette Funktionen.

Es schlägt Links, Tags und Bilder  vor anhand der Wörter die im Post stehen und verweist auf andere Blogs. Diese Gechichten funktionieren erstuanlich gut muß ich sagen und beschleunigen das Schreiben ungemein. Hier ien kleines Video:

http://www.youtube.com/v/i_hlxjA5niA&hl=en&fs=1&

Semanta ist nicht auf Firefox beschränkt, man bekommt das Programm als Plugin für verschiedene Blogs, Maildienste, Social Networks und Twitter. Ich bin begeistert :).

Unterm Strich habe ich 2 Addon’s gefunden, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Über die Nutzung von ScribeFire, vor allem mit Firefox 3.5 läßt sich streiten. Zemanta dagegen läuft stabil, erspart es ab und an Links zu erstellen, findet Bilder für die Posts, erstellt Tags und macht einfach Spaß 🙂 Ein Blick darauf lohnt sich wirklich.

Reblog this post [with Zemanta]

Lustige Bastelei

Durch den Blog von Roman Hanhart bin ich auf die Seite Cubeecraft gestoßen. Dort kann man sich Bastelvorlagen runterladen, ausdrucken und dann bearbeiten. Klingt nicht nur merkwürdig, sondern ist es auch. Allerdings bin ich auf der Seite auf diesen alten Bekannten gestoßen:

und wollte es dann doch mal selbst wagen. Meine nette Nachbarin hat’s mir dann in Farbe ausgedruckt (der 1. Farbdruck seit  3 Jahren). Das Ausschneiden war mühselig, das Zusammenfalten nervenaufreibend. Aber es hat sich gelohnt – irgendwie 🙂

Understanding Games

Michael Jackson ist tot, Google plant ein Betriebssystem für PC’s  (auch für nicht IBM Kompatible:)) , VLC  hat nach einer gefühlten Ewigkeit die Version 1.0 erreicht und mir ist das momentan ziemlich egal 🙂

Ich zocke recht häufig Flashgames auf Kongregate , einer Plattform für – tadaa -Flashgames. Wer sich die Mühe einer Anmeldung macht, kann Orden und Punkte für durchgezockte Games sammeln oder die Leute im Chat nach Tipps fragen. Flash erspart mir nicht nur mühseliges Frickeln mit Wine oder den Griff zu merkwürdigen Linux-Games, so ein Game ist auch meist in einer Viertelstunde zu schaffen und zum Teil findet man qualitativ sehr hochwertiges Material, einfach mal probieren:

Dabei bin ich auf 4 recht interessante Flash-(Spiele, Programme?) gestoßen:

Understanding Games – Part *.

2 Idioten Spritemännchen ermöglichen eiinen recht interessanten Einblick in die Mechanik von Spielen  – nicht die Programmiererei, sondern den Aufbau.

Hier noch die Links  (öffnen in einem neuen Fenster):

Viel Freude wünsche ich dabei 🙂

Chromium für Linux

Den Googlebrowser hatte ich schon vor geraumer Zeit unter Linux zum laufen gebracht. Inzwischen bietet Google eine Unstableversion des Browsers für Mac und Linux an.

Auf den 1. Blick surft es sich ganz zügig mit Chromium. Der 2. Blick bringt doch Ernüchterung, der Browser stürzt ab und an mal ab, Plugins laufen noch nicht (und damit auch kein Flash). Gears wird auch noch nicht unterstützt 🙁

Ernsthaft arbeiten kann man mit dem Browser noch nicht, aber immerhin zeigt sich endlich ein Fortschritt bei der Entwicklung der Linux und Macversion. 🙂

neue Suchmaschinen

Es tut sich etwas auf dem Suchmaschinenmarkt. WolframAlpha ist ja schon ein wenig länger am Start. Für Menschen die sich mit Analysis rumschlagen müssen ist die Maschine wirklich zu empfehlen, Auch Erdkundelehrer und Statistikfreunde haben ihren Spaß. Die Wettervorhersage ist ebenfalls  nett anzusehen. Die Maschine weiß viel aber nicht alles. Bei E-Technikbegriffen oder klassischen Informatik-Geschichten  enttäuscht die Maschine. Weder FET’s  noch der Gute Herr Dijkstra und seine teuflischen Erfiindungen sind bekannt. Der Schwerpunkt der Suchmaschine ist aufbereitetes Zahlenwissen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich. Eine Suche nach Nietzsche und Schopenhauer liefert Geburts- und Todestage sowie einen Zeitgraphen, allerdings keinerlei Biografisches Wissen. Hier wäre ein Link auf die entsprechende Wikipediaseite sehr nützlich. Ich habe hier nur über ein paar Beispielanfragen geschrieben, WolframAlpha weiß viel, viel mehr. Firmenvergleiche, genealogische Anfragen (wird das wirklich so geschrieben?), Infos zu Ports

WolframAlpha ist auf jeden Fall eine sehr interessante Suchmaschine die mt viel statistischem Wissen glänzt. Der Vergleich mit anderen Suchmaschinen hinkt, da hier keine Sites indiziert und ausgespuckt werden, sondern vielmehr Expertenwissen aufbereitet wird es ist eher eine Antwortmaschine als eine Suchmaschine. Links auf andere Websites sucht man vergebens. Man sollte sich auch ein wenig mit der Semantik der Suchmaschine beschäftigen, wird dafür aber auch mit zum Teil  sensationellen Ergebnissen belohnt.:)

Seit heute ist in Deutschland die neue Microsoft Suchmaschine Bing verfügbar. Optisch wirkt das ganze sehr ansprechend. Geschwindigkeit und Qualität der Ergebnisse scheinen ganz gut zu sein. Sehr nett ist die Videosuche. Wenn man mit dem Cursor über ein Video fährt, läuft das Video ab. Nette Idee, leider habe ich unter Linux mit Firefox einige Probleme damit.  Wie das ganze mit dem Internet Explorer läuft kann und will ich nicht beurteilen. Sehr gut sind die Filterfunktionen, man kann die Suche auf Videos mit bestimmter Laufzeit, Auflösung oder Quelle einschränken. Bei Bildern gibts diesen Dienst auch. Die Maps Funktion ist ebenfalls OK. Beim Shopping setzt Bing voll auf Ciao.de. Das Onlineportal wurde letztes Jahr von Microsoft gekauft und liefert brauchbare Ergebnisse und Kundenbewertungen. Ein deutlicher Vorteil gegenüber dem GoogleShopping.

Bing hat einen Suchfilter, der keinerlei Saukram durchläßt. Eine Suche nach Gina Wild, Sex oder was sonst auf der Wortfilterliste steht ist nicht möglich. Der Filter kann in Deutschland auch nicht deaktiviert werden. Raubkopien scheint man noch damit zu finden aber bei Pornogeschichten hört der Spaß auf. Was da noch gefiltert wird kann ich leider nicht sagen. Die Ergebniszensur hinterläßt jedoch einen bitteren Nachgeschmack auf der Zunge.

Unterm Strich hat es Microsoft tatsächlich geschafft einen recht brauchbaren Suchdienst auf die Beine zu stellen. Der nicht deaktivierbare  Jugendschutzfilter wird so manchen Alleinstehenden einschränken aber vielleicht läßt sich der Filter irgendwann auch für den deutschen Dienst deaktivieren.

Nachtrag:

maid3n hatte in den Kommentaren erwähnt, dass sich der Filter umgehen läßt,  indem man oben rechts auf der Statrseite als Land die Schweiz oder irgendein anderes Land anwählt.
Thx:)

faules im Staate Dänemark

Mein Blog liegt momentan bei Bytehost. Hier mache ich auch noch relativ viele Dinge, für die ich die Curl Funktionen von PHP benötige. Leider scheinen die Bytehosttypen da was abgestellt oder vermurkst zu haben. Das 1. Gemecker kam von einem Freund, nun sehe ich, dass beim Blog nichts mehr viel geht. Aufs Configpanel komme ich auch nicht mehr. Echt super…

Da der Speed inzwischen auch unter aller Sau hier ist, werde ich mir wohl schon wieder neuen gratis Webspace suchen müssen 🙁

Ziemlich coole Firefox Addon’s

Jeder kennt das Problem. Wenn ich irgendwas suche, zeigt die Suchmaschine mir n Treffer pro Seite. Wenn ich mehr sehen will, klicke ich auf weiter.

Autopager lädt die Seiten vor und zeigt sie im laufen Text an. Sehr nett 🙂

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/4925

Google Preview zeigt zu jedem Treffer ein kleines Vorschaubild. Auch toll.

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/189