SSh Client updaten

Mein Linux Mint ist mittlerweile recht antiquiert und ebenso die Software die mitkommt. Auf ein Distupgrade habe ich keine Lust, da die / Partition voll ist und mein Rechner mit 4 Jahren bald ersetzt wird.
Mit Linux Mint 17 bekommt man openssh in der Version 6.6 aber ich brauche das super coole Feature Proxy Jump. Der Spaß ist recht schnell kompiliert:

wget http://mirror.exonetric.net/pub/OpenBSD/OpenSSH/portable/openssh-7.5p1.tar.gz
tar -zxvf openssh-7.5p1.tar.gz
 cd openssh-7.5p1/
./configure
make

Da ich nur den ssh client benötige mache ich statt

sudo make install

einfach

sudo cp ssh /usr/bin/

Fertig.

ms@w530~/Downloads/openssh-7.5p1$ ssh -V
OpenSSH_7.5p1, OpenSSL 1.0.2l  25 May 2017

Prevent FOUC in Foundation 6

If your Webbrowser renders before all CSS is loaded you will probably see a FOUC  – a flash of unstyled content. This happened to me in several Foundation 6 Projects. I have to write this down because I always forget about the fix.

Set the starting html tag this way:

<html class="no-js" lang="en" dir="ltr">

and put this snippet in in your scss:

.no-js {
  @include breakpoint(small only) {
    .top-bar {
      display: none;
    }
  }
 
  @include breakpoint(medium) {
    .title-bar {
      display: none;
    }
  }
}

E Zigarette unter Linux updaten / Logos hochladen

Wie jedes elektrische Gerät wollen auch E-Zigaretten Updates bekommen. Dabei werden Bugfixes eingespielt und neue Features. Die Hersteller bieten natürlich keine Lösung für Linux an. In diesem Beitrag erkläre ich Dir wie Du Updates unter Linux einspielen kannst. Getestet habe ich das mit einer eVic VTwo mini und dem iStick Pico. Unterstützt werden wohl folgende Modelle:

  • eVic VTwo
  • Evic VTC Mini
  • Cuboid Mini
  • Cuboid
  • eGrip II
  • eVic AIO
  • eVic VTwo mini
  • eVic Basic
  • iStick TC100W
  • ASTER
  • iStick Pico
  • iStick Pico Mega
  • iPower
  • Presa TC75W
  • Vaporflask Classic
  • Vaporflask Lite
  • Vaporflask Stout
  • Reuleaux RX200
  • CENTURION
  • Reuleaux RX2/3
  • Reuleaux RX200S

Der Vorgang spielt sich in der Shell ab. Falls Du damit noch nicht so sicher bist solltest Du unbedingt bei den Ubuntuusers vorbeischauen. Für das Updaten wird python-evic von Ban3 verwendet.

Benötigte Pakete installieren

 

sudo apt-get install git python-dev python-setuptools cython libhidapi-dev libusb-1.0-0-dev libudev-dev python-pip  libtiff5-dev libjpeg8-dev zlib1g-dev libfreetype6-dev liblcms2-dev libwebp-dev tcl8.6-dev tk8.6-dev python-tk

Python Evic installieren

Das Repository clonen

git clone git://github.com/Ban3/python-evic.git && cd python-evic

Berechtigungen für udev setzen

sudo cp udev/99-nuvoton-hid.rules /etc/udev/rules.d/ && sudo service udev restart

Python-Evic installieren

sudo python setup.py install

Updates einspielen

Zuerst mußt Du dir das Update beim Hersteller downloaden.

Updates bei Joyetech

Updates bei Eleaf

Nun das Gerät per USB an den Rechner anschließen und in der Konsole in das Verzeichnis wechseln und evic-usb mit dem Namen des .bin Files ausführen

evic-usb upload eVic_VTwo_mini_V5.04.bin

Eigene Logos hochladen

Dafür benötigst du ein Bitmap (bmp) in den Abmessungen 64x40px.

evic-usb upload-logo Logo.bmp

Miese Hobbys unterbinden: Rauchen

Vorab: hier geht es um meinen Versuch mit dem Rauchen aufzuhören und nicht um Open Source, Linux oder sonstigen Krempel den ich normalerweise hier niederschreibe. Wenn das nicht so spannend ist scroll einfach weiter in Deinem Feed-Reader / Open-Source-Blog-Netzwerk oder schau Dir ein paar Kätzchen an :).

Das wohl mit Abstand dämlichste Hobby das ich mir jemals zugelegt habe ist Rauchen. Mehr als mein halbes Leben habe ich damit zugebracht bis ich vor 15 Tagen auf eine elektronische Zigarette umgestiegen bin. Ich konsumiere also noch immer Nikotin aber es geht mir wirklich unglaublich gut. Ich schreibe das hier nieder in der Hoffnung, daß ein Raucher drüber stolpert und es ihm vielleicht hilft.

Ausgangssituation

Ich habe mit ca. 13 Jahren das Rauchen angefangen. Den genauen Tag weiß ich nicht mehr, es ist ja kein besonderes Datum wie ein Geburtstag oder der Tod der Schwiegermutter. Jedenfalls habe ich gegen Ende meiner Karriere als Raucher ca. 30 Zigaretten pro Tag geraucht und leichtes Unwohlsein gefühlt, wenn ich an Orten war an denen das Rauchen nicht erlaubt ist. Gesundheitlich hatte ich mich abgesehen von morgendlichem Husten immer gut gefühlt. Ich hatte vor ca. 10 Jahren auch einmal mit einem Antidepressivum namens Zyban für 3 Monate aufgehört aber wieder angefangen.

Motivation um mit dem Rauchen aufzuhören

Seit 2 oder 3 Monaten werden aufgrund einer EU Verordnung Ekelbildchen von abgefaulten Zehen oder Frauen die Blut spucken auf Zigarettenpackungen gedruckt, was mir unangenehm war weil ich die Menschen in meiner Umgebung nicht damit belästigen wollte. Dies hatte einen Prozess der Selbstreflexion ausgelöst der mir bewußt gemacht hat wie bescheuert das alles ist. Ich gebe einen Haufen Geld aus nur damit ich keine Suchtgefühle erdulden muß. Ich verschwende Zeit und Gedanken darauf ob ich genügend Zigaretten dabei habe. In Deutschland herrscht inzwischen fast überall Rauchverbot und man muß vor die Tür gehen. Aus Rücksicht auf Dritte rauche ich selbst in meiner Wohnung nicht.

Umstieg

Aufgrund meiner Erfahrungen mit Zyban  – ich fühlte mich manchmal traurig und permanent aggressiv – wollte ich weder einen kalten Entzug machen, den ich mir nicht zutraute oder es mit Hypnose, Akupunktur oder sonstwas probieren. Ich möchte diese Methoden nicht schlecht reden. Alles was hilft ist denke ich gut aber für mich ist es nichts. Für den Umstieg habe ich mir eine günstige E-Zigarette besorgt und angefangen das Ding parallel zu Zigaretten zu rauchen. Das habe ich ein Wochenende gemacht und Urlaub für die kommende Woche eingetragen. Durch gutes Timing hatte ich am Sonntag Abend vor dem Einschlafen nur noch eine Zigarette. Die hatte ich geraucht und bin dann ins Bett gegangen. Montag morgen habe ich dann alle Aschenbecher aus der Wohnung entfernt und nur noch E-Zigarette geraucht. Das war sehr schwer, da ich morgens normalerweise einen Kaffee trinke und dazu eine Zigarette rauche. Um mich abzulenken habe ich Stichwortartig mein Empfinden mit Uhrzeit aufgeschrieben und die E-Zigarette geraucht – oder besser gesagt gedampft – dazu später mehr. So zog sich der erste Tag dahin. Ich hatte am PC für einen Kunden gearbeitet, alle 3 Minuten an dem Ding gezogen und weitergemacht.

Hilfe

Am zweiten Tag beschloss ich bei einer Suchtberatung anzurufen, was sehr geholfen hat. Ich bin 2 Stunden mit dem Rad gefahren, war schwimmen, etwas essen ohne die E-Zigarette. Lust auf Zigaretten habe ich eigentlich nicht mehr. Nur wenn ich daran denke werde ich leicht nervös. Wenn ich unter Rauchern bin bekomme ich eine leichte Angst wieder damit anzufangen aber sonst ist es OK. Zwischenzeitlich war ich auch mal etwas trinken und einmal auf dem Oktoberfest – also richtig fies saufen – ohne Rauchen.

Unterstützung

Wie schon geschrieben halte ich ab und an mein befinden Stichpunktartig in einer Datei fest. Es motiviert extrem zu lesen, wie die Sucht über die Zeit verschwindet – ein großer Teil davon findet bei mir im Kopf und nicht im Stoffwechsel statt. Ich habe mir auch ein kleines Script geschrieben, das mir beim Start der Shell einen kleinen Text ausgibt:

You stopped smoking 15 days ago. Saved 134 Euro and you didnt’t smoked 469 cigarettes

Wer zu faul ist sich das selbst zu schreiben und es in die .bashrc zu hängen kann es sich bei github clonen (Achtung PHP!).

E-Zigaretten

Ich habe mir so eine Zigarette in einem Ladengeschäft besorgt, da mir die Beratung wichtig war. Eigentlich handelt es sich nicht um eine Zigarette sondern eine Maschine zum Verdampfen und Einatmen von Flüssigkeiten. In einer kleinen Kammer ist eine Spule in der ein Wattedocht steckt. Diese Watte reicht aus der Kammer heraus in einen Tank in dem eine Flüssigkeit, das Liquid enthalten ist. Entsprechend ist die Watte mit dem Liquid getränkt. Wenn nun Spannung an die Wicklung angelegt wird erhitzt sich diese und das Liquid in der Watte verdampft. Durch einen Kamin dessen Ende in meinem Mund steckt wird nun der Rauch inhaliert. Weitere wichtige Teile des Apparats sind ein Feuertaster um den Stromkreis zu schließen, ein kräftiger Akku und ein Micro USB Port zum Laden und Aufspielen von neuer Firmware:). Liquid gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen und Nikotinstärken (auch ohne Nikotin).

In diesem Video wird das ganze sehr gut erklärt. Ich habe das Set aus dem Video nicht und kann auch die Qualität und Funktion nicht bewerten.

Auswirkungen und Folgen

Obwohl ich noch immer Nikotin zu mir nehme geht es mir unglaublich gut! Ich muß morgens nicht mehr Husten, habe unglaublich viel Luft, fühle mich wirklich viel besser. Mein Geruchs- und Geschmackssinn ist unglaublich gut. Ich kann auf 3 Meter Enfernung mit der Nase erkennen wenn jemand eine Laugen-Käse Stange in der U-Bahn futtert. Mir ist nun auch aufgefallen wie unangenehm man riecht wenn man eine Zigarette raucht. Das Dampfen an sich ist auch eine lustige Sache. Es macht Spaß im Aufzug zu dampfen, im Supermarkt oder im Auto bei geschlossenen Fenstern.

Zukunft und Nikotin absetzen

Ausflüge unter 2 Stunden mache ich immer ohne E-Zigarette im Gepäck. Langfristig plane ich die Dosierung des Liquids von 3mg / ml auf 1,5mg /ml bis 0 zu reduzieren. Liquid kann man selbst zuhause anmischen, ich halte mich grob an die Anleitung von Besser Labern ohne Grund und entsprechend einfach ist es den Nikotin Gehalt einzustellen.  Ich bin mir absolut bewußt, daß das Dampfen von E-Zigaretten nichts gesundes ist, aber mir geht es wesentlich besser als mit Zigaretten. Mit ein wenig Glück schreibe ich hier in ein paar Wochen wie es mir weiter ohne Kippen ergangen ist :).

Das Ende ist nah – Bratkartoffeln als Fertigprodukt

Dank Fernsehabstinenz, Werbeblockern und dem Meiden von Seiten wie spiegel.de, stern.de, focus.de oder gar bild.de bleiben mir die dämlichsten Auswüchse unserer Gesellschaft erspart. Ab und an kommt durch Erzählungen Dritter oder Beobachtungen leider etwas davon bei mir an. Heute waren es „Burgis Bratkartoffeln“ im Supermarkt*.

2016-09-16-18-33-15

Für den Supermarktpreis von 2,5kg Kartoffeln kann man nun das vegane Fertigprodukt „Bratkartoffeln“ erwerben.

2016-09-16-18-33-21

Wer weder mit textuellen noch  bebilderten Anleitung zurecht kommt kann sich auch mal auf Youtube anschauen wie man Kartoffeln brät.

Zum Schluss dieses Sommerlochbeitrags bleibt noch die Frage wie Du deine Bratkartoffeln zubereitest. Aus der Packung? Rohe Scheiben braten? Oder gar vorgekocht?

Guten Appetit

 

*bitte die Exif Infos in den Jpgs konsultieren um rauszufinden wo man sowas kaufen kann.

 

Arduino mit Wlan Modul ESP8266

Vor ca. 9 Monaten hat mein Feedreader mir einen interessanten Artikel präsentiert. Er handelte von einem Elektronik-Modul namens ESP8266 der TCP/IP Kommunikation über WLAN mit Arduino Controllern ermöglicht. Low-Level Geschichten interessieren mich normalerweise nicht, weil es meist aufwändig und kostspielig war die Hardware ins Netz zu bringen- vor allem ohne Kabel. Dank der netten Ebay Händler aus Shenzhen bekommt man die Hardware für solche Unterfangen inzwischen unter 10€. Ich hatte das Teil sofort bestellt, aber habe es nie geschafft es in Betrieb zu nehmen weil immer was dazwischen kam und mir die Muße fehlte – bis vor ca. 1h. Warum meine ersten Versuche das Teil in Betrieb zu nehmen fehlschlugen kann ich leider nicht mehr sagen. Als ausgebildete Fachkraft bin ich zu 100% sicher die Schaltung 1:1 nachgebaut zu haben aber es wollte nicht klappen. Aufgrund solcher Gedächtnisslücken schreibe ich jetzt diesen Artikel:).

 

 

Auf der Website Instructables.com bin ich auf eine vergleichbare Anleitung gestoßen, die eine Verkabelung ohne Spannugnsteiler und Stützkondensator vorsieht und auf einmal hatte es funktioniert! In dem Tutorial dreht sich alles darum per Http Request Sensordaten von einem DS1820 Temperatursensor per HTTP auf eine recht interessante Seite namens Thingspeak zu übertragen. Ich habe den Code ein wenig angepasst, da ich weder die Hardware dafür besitze noch die Libraries einbinden wollte. Wenn Du das nachbauen möchtest benötigst Du einen Account auf der Seite und mußt den Präprozessor neben SSID und Passwort mit einen API-KEY für Thingspeak füttern.

#include
#include 
 
 
#define SSID "SSID"
#define PASS "PASSWORD"
#define IP "184.106.153.149" // thingspeak.com
String GET = "GET /update?key=[APIKEY]]&amp;field1=";
SoftwareSerial monitor(10, 11); // RX, TX
 
void setup()
{
  monitor.begin(9600);
  Serial.begin(9600);
 
  sendDebug("AT");
  delay(5000);
  if(Serial.find("OK")){
    monitor.println("RECEIVED: OK");
    connectWiFi();
  }
}
 
void loop(){
 
  //float tempC = sensors.getTempCByIndex(0);
 
  char buffer[10];
  String tempF = dtostrf(989, 4, 1, buffer);
  updateTemp(tempF);
  delay(60000);
}
 
void updateTemp(String tenmpF){
  String cmd = "AT+CIPSTART=\"TCP\",\"";
  cmd += IP;
  cmd += "\",80";
  sendDebug(cmd);
  delay(2000);
  if(Serial.find("Error")){
    monitor.print("RECEIVED: Error");
    return;
  }
  cmd = GET;
  cmd += tenmpF;
  cmd += "\r\n";
  Serial.print("AT+CIPSEND=");
  Serial.println(cmd.length());
  if(Serial.find("&gt;")){
    monitor.print("&gt;");
    monitor.print(cmd);
    Serial.print(cmd);
  }else{
    sendDebug("AT+CIPCLOSE");
  }
  if(Serial.find("OK")){
    monitor.println("RECEIVED: OK");
  }else{
    monitor.println("RECEIVED: Error");
  }
}
void sendDebug(String cmd){
  monitor.print("SEND: ");
  monitor.println(cmd);
  Serial.println(cmd);
} 
 
boolean connectWiFi(){
  Serial.println("AT+CWMODE=1");
  delay(2000);
  String cmd="AT+CWJAP=\"";
  cmd+=SSID;
  cmd+="\",\"";
  cmd+=PASS;
  cmd+="\"";
  sendDebug(cmd);
  delay(5000);
  if(Serial.find("OK")){
    monitor.println("RECEIVED: OK");
    return true;
  }else{
    monitor.println("RECEIVED: Error");
    return false;
  }
}

Die Verdrahtung gestaltet sich sehr einfach und funktioniert mit meinem Arduino UNO- und dem Arduino NANO 328-Klon:

ESP8266 Arduino
TXD RXD
CH_PD VCC 3V3
VXX VCC 3V3
GND GND
RXD TXD

Die Pins auf dem WLAN Chip sind so belegt:

Bild von http://mcuoneclipse.com/2014/10/15/cheap-and-simple-wifi-with-esp8266-for-the-frdm-board/

Hier 2 Bilder die zeigen wie die PINS auf den Arduinos herausgeführt sind:

 

Der Arduino Nano mit 328 Mega Chip

uno

Tükisch waren 2 Dinge an der Geschichte:

  1. Nmap findet das Gerät nicht im Netzwerk. Ich bin der Sache noch nicht nachgestiegen, aber mit <ahref=“http://linux.die.net/man/8/arp“>arp ist es kein Problem. Das muß ich mir anschauen
  2. Der Arduino kann nur programmiert werden, wenn man das WLAN Modul spannungsfrei macht. Auch ein Trennen der Verbindungen WLAN Modul Arduino und Arduino PC erleichtert das übertragen…

In den kommenden Tagen werde ich wohl ein kleines Programm schreiben, daß auf Port 80 lauscht und entsprechenden POST Requests analoge und digitale Ports schaltet und Stati ausgibt. Auch eine Anbindung an mein Openhab wäre sehr nett…

Kabelsalate bändigen

Ich habe inzwischen mehr elektrische Geräte mit einer USB Buchse als mit klassischem Schuko Stecker. Als logische Konsequenz besitze ich auch recht viele Netzteile die Steckdosen verstopfen. Der Worstcase in Sachen Aufladung schaut so aus:

Akku entladen bei Ipad, Ebook Reader, Mobiltelefon, Mobiltelefon Freundin.

In dem Fall brauche ich 4 Geräte gleichzeitig. Wenn nun an verschiedenen Orten geladen werden soll steigt die Anzahl entsprechend. Zusätzlich schauen solche Installationen auch immer aus wie die Sau – überall fliegen Kabel herum und müssen für den Ladevorgang entwirrt werden, unter dem Sofa rausgekramt werden und was weiß ich. Alles sehr suboptimal.

Das Problem mit den vielen Netzteilen habe ich mit einem Großen  erschlagen – 5 USB-Geräte werden gleichzeitig geladen – P max =40W. Lädt auch Geräte von der Firma Apple. Ein bisschen werde ich damit wohl auch sparen aber für einen ROI < 1 wird es nicht reichen 🙂

Das Kabelgewirr war ein wenig kniffliger. Ich bin kein Freund von Kabelbindern in der Wohnung und hatte auch keine Lust mich mit dem Thema Kabelorganisierung zu beschäftigen. Abhilfe konnte ich mit meinem 3d Drucker und dem Tool OpenSCAD schaffen. Diese Kombination ist ideal um schnell Halterungen, Ersatz für kaputte Deckel von Fernbedienungen oder sinnlosen Nippes zu produzieren. Das schöne an OpenSCAD ist, daß man keine Kenntnisse in der Modellierung von 3d Modellen haben muß. Die Objekte werden einfach in einer Skriptsprache beschrieben. Dabei dreht es sich immer um das definieren von 3d Objekten, rotieren, transformieren usw.

39 Zeilen Script erzeugen die Halterung für den Tisch:

/**
 *Draw a parametric cable holder
 *
**/
use &lt;../../_library/roundedCornerCube.scad&gt;;
use &lt;../../_library/screwHoles.scad&gt;;
 
module holder(width, heightTable, length) {
    heightBottomPart =6;
    heightTopPart =5;
    widthLongPart = 6;
    //Table
    /*
    color( "Aqua", a=0.3 ) { 
       cube(size=[500,500,heightTable]); 
    }
    */
    difference() {
        translate([-widthLongPart ,50,- heightBottomPart]) {
          difference(){
                cube(size= [length, width, heightTable+heightBottomPart +heightTopPart]);
                    translate([10,width/2,0]){
                        holeM3(30);
                }            
                //Hole for the Long Part
                translate([-10,width/2, (heightTable/10*8)]) {               
                    rotate([0,90,0]){
                        holeM3(30);
                    }
                }           
            }                   
        }
        //Cut the table out
        cube(size=[500,500,heightTable]); 
    }
}
 
rotate( [90,0,0])
holder(20, 50,30);

Nach ca. einer Stunde warten auf den Drucker hat man eine Halterung

 

2015-08-22 17.39.28

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Konzept schaut so aus: Kabel in die Führungen einlegen, Halterung an den Tisch drücken, von unten mit einer Schraube kontern. Wenn man etwas laden möchte einfach am Kabel ziehen und einstecken. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist das Kabel aus dem Gerät entfernen und zurückdrücken. Fertig. Wer den Spaß nachbauen möchte kann sich den „Quellcode“ bei Thingiverse laden. Hier noch ein Bild von dem sensationell aufgeräumten Tisch 🙂

2015-08-22 17.39.17

Systemfreien Kaffee produzieren und Konsumieren

Wer als Konsument mangelnde Vorsicht walten läßt findet sich rasch in einem Konsumsystem wieder. Das Konzept ähnelt der iOS Plattform von Apple mit dem Unterschied, daß der Einstieg in ein solches System wesentlich günstiger ist als bei Apple.  Vor langer Zeit ist mir das mit Kaffee passiert: Ich bekam eine Nespresso Maschine geschenkt, die man mit Kapseln aus Aluminium füttern muß. Die Gegenleistung dabei ist eine kleine Tasse Kaffee und Müll in Form einer Metallkapsel. Subjektiv schmeckt der Kaffee wesentlich besser als klassischer Filterkaffee, dafür bezahlt man wirklich unverschämte Preise pro Tasse. Nestle, der Hersteller der Kapseln scheint sehr gut damit zu verdienen. Neben einem äußerst bizarren Ladengeschäft am Odeonsplatz in München reicht das Geld auch noch für eine Werbekampagne mit prominentem Schauspieler die aus so etwas trivialem wie Kaffeetrinken einen Lifestyle-Tätigkeit macht. Die Nespressomaschinen verarbeiten nur Kapseln, kein Pulver. Man kann diese auch von anderen Herstellern, erwerben aber der Kaffee ist immer von viel Plastik oder Metall umhüllt und extrem teuer.

Das ständige Einkaufen und Entsorgen von Kapseln hat mich nach 6 Monaten derart angekotzt, daß ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht habe. Vollautomaten kommen für mich nicht in Frage, da sich mein Kaffeekonsum mit solchen Maschinen der Unendlichkeit nähert – bei guter Laune und interessanter Aufgabe hab ich schon locker 15 Tassen auf der Arbeit mit solchen Geräten geschafft – tut zwar der Umwelt gut, aber meinem Körper eher weniger. Filterkaffee schmeckt mir einfach nicht und eine ordentliche Espressomaschine ist mir (momentan?) zu Aufwändig im Betrieb.

Im Pflichtenheft steht also eine Gerätschaft die eine kleine Portion Kaffee (meist für 1- 2 Personen) schnell und einfach zubereitet und so wenig Müll wie möglich bei überschaubaren Kosten produziert. 

Die Lösung meines Problems fand ich im Urlaub in Italien. Jeder Haushalt in diesem Land scheint mit einer Espressokanne von Bialetti für den Herd ausgestattet zu sein. Mir wurde das Model „Moka Express“ der Marke Bialetti empfohlen. Erworben habe ich es inklusive allerhand Ersatzteile für 25€ in einem Eisenwarengeschäft in Norditalien.

Die Bedienung des Geräts ist simpel jedoch aufwändiger als bei der Kapselmaschine:

    1. Kessel und Kanne durch Drehung demontieren
    2. Sieb entfernen
    3. Kessel mit Wasser befüllen
    4. Sieb einsetzen
    5. Das Sieb bis zur Oberkante mit Kaffee füllen und leicht andrücken.
    6. Kanne auf den Kessel schrauben
    7. Maschine auf der Herdplatte erhitzen

Klingt aufwändig, geht aber wirklich schnell von der Hand und schmeckt ganz gut. Außerdem hat man bei jedem Schluck Kaffee das gute Gefühl, daß man einem ekelhaften Großkonzern  kein Geld in den Rachen geworfen hat.

Anfangs habe ich die Maschine mit gemahlenem Kaffee aus dem Supermarkt betrieben. Meine Freundin schlug dann irgendwann vor Bohnen zu erwerben und diese selbst zu mahlen. Aus einer Laune heraus habe ich mich dazu entschlossen die oben beschriebene Prozedur noch komplexer zu machen und eine Mühle ohne elektrischen Antrieb zu erwerben. Um eine Wochenration Kaffeepulver zu produzieren muß man ca. 15 Minuten aufwenden. Dafür wird man mit interessanten olfaktorischen Erlebnissen während der Produktion belohnt (riecht wirklich fein) und kann Erfahrungen bezüglich des Mahlgrads sammeln, der eine wichtige Rolle bei der Produktion spielt. Ich mahle momentan Arabica Bohnen mit einer japanischen Mühle für ca. 35€ und bevorzuge etwas groberes Pulver. Das Endprodukt schmeckt mir mit einem Schuss Milch besser als alles was aus Kapselmaschinen oder Vollautomaten kommt. Sicherlich ist der Arbeitsaufwand höher als bei Kapselmaschinen, dafür sind die laufenden Kosten deutlich geringer  – 1kg Kaffeebohnen von der Kooperative Espanica kosten ca. 9€ und nach 2 Wochen Konsum ist der erste Beutel noch zu 70% gefüllt. Weiterhin habe ich in der jetzigen Situation den Vorteil, daß nur wenige mechanische und elektrische Komponenten kaputt gehen können.

Mit diesem Artikel möchte ich niemanden belehren, ihm den Geschmack der Kaffeekapseln madig machen oder auf Lebensmittelkonzernen rumbashen. Ich will eher einen kleinen Denkanstoß geben um über Konsumsysteme im eigenen Haushalt nachzudenken. Hier noch ein paar Bilder:

Bialetti Maschine, Pulver und Kopf der Mühle
Maschine, Pulver und Kopf der Mühle
Pulver und gefüllte Espressokanne
Pulver sowie gefülltes Unterteil (Kessel + Sieb)
Fertiger Kaffee
Fertiger Kaffee

 

Images von X-Box 360 Spielen unter Linux entpacken

Mittels eines netten Hacks kann ich Spiele per USB Stick oder FTP auf die X-Box kopieren. Dafür muß jedoch das Image korrekt extrahiert werden. Dafür benötigt man das Tool extract-xiso (Achtung – Link geht zu Sourceforge).

Nun mit

extract-xiso -x fallout-3-game-of-the-year.iso

entpacken und im Anschluss kopieren

Produktiver unter Mac OS arbeiten

Seit ca. 3 Monaten bin ich dazu gezwungen mit einem, wenn nicht gar dem bizarrsten Computer zu arbeiten der mir je untergekommen ist, einem Apple Macintosh mit OS X Yosemite.

Die Bedienung über Tastatur ist recht gewöhnungsbedürftig, da die für mich sehr wichtigen Tasten Pos1, Ende und Entf nicht vorhanden sind. Eine externe Macintosh Tastatur bringt zwar die Entf. Taste mit, dafür verhalten sich die Tasten Bild auf und Bild ab (auf der Laptop Tastatur auch nicht vorhanden) sehr merkwürdig. Auch ist der Anschlag der Tasten für meinen Geschmack zu kurz. Mit einer gewöhnlichen PC Tastatur kommt man schon ein wenig weiter. Leider ist die sogenannte Apfel Taste dann auf die Windows Taste gelegt welche leider häufig verwendet werden will. Der Workaround besteht darin die Sondertasten anders zu belegen. Dafür muß man in die Einstellung der Tastatur (Apfel + Space -> Leertaste) die Sondertasten umbelegen. Ein weiterer Vorteil ist, daß Kombinationen wie Apfel + C oder Apfel + V der Vergangenheit angehören.

Bildschirmfoto 2015-06-01 um 14.51.57

Ein weiteres unglaubliches Ärgernis ist die Apple Magic Mouse, die erste Maus, die Schmerzen in meiner Hand verursacht hat. Das Gerät ist sehr schön anzusehen jedoch viel zu flach für meine Bedürfnisse: die Hand muß extrem flach auf das Gerät gelegt werden. Geklickt wird nicht mit der Fingerkuppe sondern durch herunterdrücken des kompletten Fingers. Für meinen Geschmack fehlt auch die mittlere Maustaste, aber darüber lässt sich streiten. Die Maus kann jedoch problemlos durch eine normale PC Maus ersetzt werden.

 

Neben besagter Maus von Logitech habe ich mir noch eine Tastatur von Lenovo (Affiliate Link zu Amazon) zugelegt. Das Gerät hat – warum auch immer – keinen Numblock, dafür einen Trackpoint sowie alle bei Apple fehlenden Tasten.

 

Hier noch ein paar Impressionen:

 

DSC_0039
Alternative Maus von Logitech in stylischem Apple weiß
DSC_0038
PC Tastatur mit Trackpoint von Lenovo