Serielle Kommunikation über Bluetooth

Für ein kleines Projekt (Mobiltelefon steuert Arduino) habe ich mir ein HC-06 Bluetooth Modul für wenig Geld in China besorgt. Bluetooth habe ich nie gemocht, weil ich nie viel Freude daran hatte diese Gerätschaften unter Linux zu konfigurieren, aber der Preisunterschied zu Arduino WLAN Modulen hatte dann doch den Ausschlag gegeben:).
 Über GUI ließ sich das Gerät leider nicht konfigurieren, aber  mit den bluez-utils auf der Kommandozeile ließ sich das Problem rasch beheben.

Zuerst muß die MAC Adresse des Moduls in Erfahrung gebracht werden.

ms@debian:~/$ hcitool scan
Scanning ...
	0C:DF:A4:DE:01:54	S3350
	20:14:04:11:15:16	HC-06

Das File rfcomm.conf anpassen

root@debian:/# cat /etc/bluetooth/rfcomm.conf 
#
# RFCOMM configuration file.
#
 
rfcomm0 {
#	# Automatically bind the device at startup
	bind yes;
#
#	# Bluetooth address of the device
	device 20:14:04:11:15:16;
#	# RFCOMM channel for the connection
	channel	1;
#
#	# Description of the connection
	comment "HC-06";
}

Nun die Pin des Geräts (Default ist 1234) setzen – Mac Adresse am Besten per Tabulator vervollständigen
root@debian:/# sudo echo „20:14:04:11:15:16 1234“ >> /var/lib/bluetooth/08\:3E\:8E\:E5\:1C\:5E/pincodes

Und den Bluetooth Daemon neu starten.

root@debian:/# sudo /etc/init.d/bluetooth restart

Befehle an den Bluetooth Client senden

Strings kann man nun einfach an das Gerät redirecten
ms@debian:~$ echo „beep“ >/dev/rfcomm0

Ausgabe des Bluetooth Clients lesen

Einfach mit cat die Gerätedatei ausgeben

ms@debian:~$ cat /dev/rfcomm0
==Commands==
led on
led off
beep
beep_d [duration]
==Commands==
led on
led off
beep
beep_d [duration]

fin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.