2 Tage mit G-MoN in der Hosentasche

Direkt in der Hosentasche hatte ich es nicht, sondern auf dem Mobiltelefon. Bei G-MoN handelt es sich um einen W-Lan Scanner für die Android Plattform. G-MoN protokolliert alle gefundenen Netzwerke in einer CSV Datei. Dank GPS Unterstützung werden auch die Positionen aufgezeichnet. Auf dem Telefon kann man sich auch einiges zu den generierten Daten anschauen. Screenshots dazu gibt es im Android Market.

Ich habe das Programm die App einfach 2 Tage lang laufen lassen um mal zu schauen von wievielen W-Lan’s ich so umgeben bin. Mit dem OpenOffice Pendant zu Excel habe ich dieses schöne Kreisdiagramm gebastelt:

 

2 thoughts on “2 Tage mit G-MoN in der Hosentasche

  1. Finde ich interessant und überraschend. Das es dann doch soviele offene WLANs gibt, hätte ich nicht gedacht. Frag mich nur welche Gründe es dafür gibt. Oder bis du so oft bei MC-D?

  2. Ich glaube da spielen fehlende technische Kenntnisse eine große Rolle. Zu MC-D geh ich eigentlich nur wenn ich so richtig viel Bier getrunken habe :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.